Metamurban

„Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner,
bis sich die Sache durchgesetzt hat."

(Mark Twain, US-Schriftsteller, 1835-1910)

Metamurban - ein neuer Name, eine Wortschöpfung von mir, um meinen Stil zu benennen, ihn greifbar zu machen.

Metamurban - eine Zusammensetzung aus Metamorphose und dem englischen Wort urban.

Metamurban steht gleichsam für die stets innewohnende Veränderung meiner kreativen Arbeit und für die städtische, kulturelle, vom Menschen geformte Struktur, in der wir uns alle aufhalten. Es steht für das Leben, Streetart, Comic, Mainstream, Fortschritt, aber auch für den Zerfall, dem wir alle ausgesetzt sind.

All das strömt täglich auf mich ein und verankert sich in meinem Unterbewusstsein. Auch die Arbeit anderer der Kunst- und Tattooszene wird von mir wahrgenommen. Beobachtete Dinge, Umstände, Gegebenheiten und Ereignisse werden dabei oft von mir neu verknüpft und ergeben ein anderes Bild, auch einen anderen Sinn. Aber alles wird von mir feinmaschig ausgesiebt, und einige Eindrücke kommen dann als Bild oder Tattoo zurück in unsere reale Welt.

„Ich bin ja auch ein Membran kollektiver Ströme,
jedoch muss alles durch das Nadelöhr meiner Subjektivität."

(Neo Rauch, deutscher Maler, *1960)

Schon einige Male beflügelten meine Arbeiten auch andere Tattooartisten, die sich von mir inspirieren ließen. Immer wieder finde ich weiter gedachte Arbeiten von mir und freue mich, wenn dann neue Werke daraus entstehen, auch wenn nicht alles dem von mir erdachten Namen Metamurban gerecht wird.